user_mobilelogo

10:00 - 11:00 Uhr

Workshop mit Maria Freund

Singen am Morgen • Stimmig in den Tag

Maria Freund

Offenes Singen mit Maria Freund, Schauspielerin und Stimm-Coach, Chorsängerin und -leiterin.

Eintritt: Hutkasse

 


11:00 - 12:00 Uhr

Workshop mit Monika Budig

Lachyoga

Monika Budig

Wir lachen alle zu wenig. Deswegen ist Lachyoga erfunden worden. Lachen ohne Grund, das geht allerdings am leichtesten in einer Gruppe, wo alle sich gegenseitig anregen. Mit einfachen „Übungen“ gelingt es uns von Herzen zu lachen und uns so einer inneren Ganzkörpermassage zu erfreuen. Aber auch ein Lächeln genügt schon, um Glückshormone freizusetzen. Mit der einfachen Atemübung HOHOHaHaha stärken wir unsere Atemmuskulatur und durchlüften unsere Lungen. Leichte Bewegungsübungen bringen etwas Entspannung, denn wer kann schon eine ganze Stunde lang ununterbrochen lachen! Wir brauchen nur etwas Mut, um uns auf die Lachübungen einzulassen, aber danach fühlen wir uns leicht und frei, voller Freude und gehen gestärkt und guten Mutes in den Tag.

Eintritt: Hutkasse

 


14:30 Uhr

Miss Klang

DAMEN, DIVEN, DEERNS … auf Landpartie

Miss Klang

Der Chor Miss Klang kommt aus Hamburg

…war auf vielen Bühnen

…war noch nie auf Landpartie

…hat Leidenschaften

…brennt für Verschiedenes

…und singt davon.

Eintritt: Hutkasse

 


16:30 Uhr

Gonja! und Nabadi

Lieder aus Georgien

Gonja! und Nabadi

Gonja!, das sind fünf Frauen aus Ost und West, die sowohl geografisch (Hamburg, Lübeck, Lüneburg, Berlin) als auch beruflich aus verschiedensten Richtungen kommen - die aber die Liebe zum authentischen georgischen Gesang eint.

2013 begegneten wir uns bei einem Workshop in der Nähe von Lüneburg und fanden Gefallen aneinander - seitdem treffen wir uns etwa 1 mal pro Monat für ein Wochenende in einem alten Bauernhaus in der Nähe von Lüneburg, zum gemeinsamen Essen, Trinken, Lachen, Weinen und natürlich gemeinsamen Singen... Wir singen nicht für die Bühne, sondern für uns, manchmal für Freunde, manchmal im kleinen Rahmen für Gäste und Neugierige, um auch andere an dem Zauber der georgischen Lieder teilhaben zu lassen - "authentisch" bedeutet für uns, ein kleines Stück Lebenszeit miteinander zu teilen - und dabei zusammen zu klingen: mal laut, mal leise, mal traurig, mal lustig, mal dissonant, mal harmonisch, nie "fertig", sondern immer im Prozess - so wie das Leben.

Bei der Kulturellen Landpartie singen wir gemeinsam mit zwei guten Freunden vom Trio Kvirioni aus Bremen, die wie wir den georgischen Liedern verfallen sind. Zusammen sind wir Nabadi - das ist das georgische Wort für den großen weichen Schäfermantel, der nicht nur den Schäfer vor allem Unbill schützt, sondern auch genug Platz für zum Beispiel frischgeborene Lämmer oder etwa die Liebste bietet. So wie der Mantel Nabadi Platz, Schutz und Wärme bietet, so finden wir sieben uns immer wieder bei Wein, Essen und Gesang zusammen, um das Leben und die Gemeinschaft zu genießen und zu besingen.

Eintritt: Hutkasse

 


19:30 Uhr

Le Fazzolette

Frauen zwischen Axt und Artischocke - traditionelle Polyphonie aus Italien und Korsika

Le Fazzolette

Wir sind 19 Sängerinnen mit einem Hang zu schrägen Tönen und einer großen Sehnsucht nach südlicher Lebensart. Mit unserer Leiterin, der Musikethnologin Annunziata Matteucci singen wir an fünf Wochenenden im Jahr, in der Zwischenzeit proben wir allein. Seit zwei Jahren begleitet uns auch die Sängerin und Stimmbildnerin Ulrike Bartusch, mit der wir zu weiteren Klangabenteuern aufbrechen. Die teils Jahrhunderte alten, mündlich überlieferten Lieder entstanden im dörflichen Alltag der Menschen. Singen war ein selbstverständlicher Ausdruck während der Feldarbeit, auf dem Weg dorthin, beim abendlichen Zusammensein und bei religiösen Festen – Singen, mehrstimmig oder auch allein, war allgegenwärtig.

Alle zwei Jahre fahren wir mit Annunziata in die Dörfer Süditaliens und Korsikas. Dort erleben und erlernen wir die Lieder hautnah von den Sängerinnen und Sängern, der Tradition folgend meist ohne Noten. Die Lieder, die wir von den Reisen mitbringen, bekommen so auch für uns eine Geschichte, erinnern uns an die Menschen dort, an ihre Feste und Rituale und an viele herzliche, oft auch bewegende Begegnungen.

In unserem neuen Projekt „Frauen zwischen Axt und Artischocke“ singen wir von den vertrauten und den ungeahnten Facetten eines Frauenlebens.

Leitung: Annunziata Matteucci

Eintritt: 9/7 Euro