user_mobilelogo

13:00 - 15:00 Uhr

Workshop mit Edda Suckau

Mehrstimmige Lieder aus Georgien

Edda Suckau

Edda Suckau ist Chorleiterin, Mitglied im Ensemble Gonja/Nabadi und singt seit mehr als 12 Jahren mit Begeisterung und Faszination traditionelle Lieder aus Georgien. Ihre Lehrer sind u.a. Tamar Buadze und Frank Kane.

Die polyphonen Gesänge aus dem kleinen Land am Kaukasus wurden 2001 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Die für uns oft ungewöhnlich klingenden Harmonien und das singend miteinander verbunden sein machen den Reiz dieser Lieder aus.

Beim Workshop kann jeder mitsingen, ohne musikalische Vorbildung.

Eintritt: 15 Euro


16:00 - 17:00 Uhr

Workshop mit Monika Budig

Lachyoga

Monika Budig

Wir lachen alle zu wenig. Deswegen ist Lachyoga erfunden worden. Lachen ohne Grund, das geht allerdings am leichtesten in einer Gruppe, wo alle sich gegenseitig anregen. Mit einfachen „Übungen“ gelingt es uns von Herzen zu lachen und uns so einer inneren Ganzkörpermassage zu erfreuen. Aber auch ein Lächeln genügt schon, um Glückshormone freizusetzen. Mit der einfachen Atemübung HOHOHaHaha stärken wir unsere Atemmuskulatur und durchlüften unsere Lungen. Leichte Bewegungsübungen bringen etwas Entspannung, denn wer kann schon eine ganze Stunde lang ununterbrochen lachen! Wir brauchen nur etwas Mut, um uns auf die Lachübungen einzulassen, aber danach fühlen wir uns leicht und frei, voller Freude und gehen gestärkt und guten Mutes in den Tag.

Eintritt: Hutkasse

 


19:30 Uhr

Alma Canta

Wundersam tierische Chorgesänge - O magnum mysterium

AlmaCanta

Liedtexte vom Schwan, von Hirsch und Hirschkuh, von der Forelle und den Tieren, die sich einst um die Krippe im Stall zu Bethlehem versammelten, verleihen den Chorsätzen aus zwei unterschiedlichen Stilepochen in diesem Konzert symbolische und seelische Ausdruckskraft. Fünf Vertonungen des Textes „O magnum mysterium“ aus der Gregorianik, von Thomas Luis de Victoria, Francis Poulenc, Mariano Garau und Morten Lauridsen erklingen zusammen mit a cappella Chorgesängen der Renaissance und Neuzeit. Das Wunder der Tierwelt und ihre Bedeutung in unserem Leben werden musikalisch eindrucksvoll, charakteristisch und teilweise humorvoll in stimmungsvollen mehrstimmigen Chorsätzen beleuchtet. Der Hitzacker Chor AlmaCanta singt unter der Leitung von Susanne Evans.

Eintritt: 9/7 Euro